Image geht gleich los
Image
Image

Aufgaben und Poster

24. Juni 2015

Die Aufgaben des 1. Scharmützel × Poster Battles sind nicht länger als STRENG VERTRAULICH eingestuft und werden nun der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. In den insgesammt fünf Runden des fulminanten Plakat-Wettstreits, wurden fünf Ängste Thematisiert und mit unterschiedlichen Medien ausgearbeitet. Die Ergebnisse einer jeden Runde sind nun ebenfalls für die Öffentlichkeit besichtbar.


Runde 1 × Arsonphobie:


Image

Die Angst vor Feuer. So meidet der Betroffene alles, was mit Feuer zu tun hat, aber auch Orte, an denen Feuer zu erwarten ist. Bereits Gegenstände wie Feuerzeuge oder Zündhölzer, aber auch Gedanken an Feuer oder das Reden darüber können Angst auslösen. So müssen die Rekruten bei dieser Aufgabe mit einem Flambierer auf Thermopapier arbeiten. Das Thermopapier reagiert auf Hitze. Ein kurzes treffen der FLamme auf dem Papier genügt schon um den gezielten Effekt der Thermopapiers freizuschalten. Hält man die Flamme zu lange auf ein und die selbe Stelle fängt das Papier, wie jedes andere auch, an zu brennen.

Phillip – Runde 1 – Arsonphobie

Image

Sascha – Runde 1 – Arsonphobie

Image

Alexa – Runde 1 – Arsonphobie

Image

Mias – Runde 1 – Arsonphobie

Image

Runde 2 × Xyrophobie:


Image

Die Angst vor Klingen. Leidet man unter dieser Phobie, so bekommt man kalte Schweißausbrüche wenn man nur an Rasierklingen denken muss. Betroffene fürchten sich vor allen Schneidenden Istrumenten. In der Fühlbox befinden sich vier Verschiedene Klingen. Der Rekrut mit der wenigsten Punktezahl darf als erstes in die Box greifen und sich eine Klinge aussuchen, mit der er diese Runde bestreiten möchte. Mit den verschiedenen Instrumenten gilt es, sich aus dem Schwarzen Papier was an den Plätzen liegt, Elemente zurecht zu schneiden und auf das Poster zu bringen.

Phillip – Runde 2 – Xyrophobie

Image

Sascha – Runde 2 – Xyrophobie

Image

Alexa – Runde 2 – Xyrophobie

Image

Mias – Runde 2 – Xyrophobie

Image

Runde 3 × Xylophobie:


Image

Xylophobie ist eine spezifischen Phobie und bezeichnet die Angst vor Holz und/oder hölzernen Gegenständen. Bei dieser Angststörung meidet der Betroffene alles was Holz enthält (Wälder, Holz-Möbel, Holzstiele bei Eis am Stiel z.B.). Auch der Geruch von Holz kann bei gesteigerter Ausprägung Angstsymptome auslösen! Die Rekruten werden eine Druckplatte aus Holzbrettern erzeugen. Mit einer Flex werden die Motive SPIEGELVERKEHRT in das holz geflext. Nach der Runde gehen die Platten in die Druckwerkstatt und wir wieder in die Aula. Die fertigen Plakate bekommen wir dann am Ende der Show zu sehen und werden auch erst dann bewertet.

Phillip – Runde 3 – Xylophobie

Image

Sascha – Runde 3 – Xylophobie

Image

Alexa – Runde 3 – Xylophobie

Image

Mias – Runde 3 – Xylophobie

Image

Runde 4 × Achluophobie:


Image

Achluophobie ist auch unter Lygophobie, Myctophobie, Nyctophobie und Scotophobie bekannt. Hinter diesen Fachwörtern verbirgt sich die Angst vor der Dunkelheit. In der Regel besteht die Angst nicht vor der Dunkelheit an sich, sondern vor möglichen oder eingebildeten Gefahren, die damit verbunden werden. Die Betroffenen vermeiden es, nachts auszugehen, sie meiden die Dämmerung und dunkle Räume, ziehen abends die Vorhänge zu, um nicht versehentlich in die Dunkelheit zu schauen und versuchen, ständig Licht zur Verfügung zu haben. Die Rekruten bekommen einen Pinsel und nachleuchtende Farbe, diese wurde bis gerade eben erleuchtet und ist die einzige Lichtquelle für die Rekruten in dieser Runde. Es gilt ein Plakat zu dieser Angst im Dunkeln zu gestalten.

Phillip – Runde 4 – Achluophobie

Image

Sascha – Runde 4 – Achluophobie

Image

Alexa – Runde 4 – Achluophobie

Image

Mias – Runde 4 – Achluophobie

Image

Runde 5 × Agoraphobie:


Image

Die Angst vor Situationen, die man nur schwer wieder verlassen könnte oder in denen man nur eingeschränkt Unterstützung bekäme, sollte es nötig werden. Zum Beispiel die Angst davor, mitten in einer großen Menschenmenge zu stehen, die Angst vor einer U-Bahn- oder Aufzugfahrt. Die Agoraphobie geht meist mit einer Panikattacke einher. In einer ähnlichen Situation befinden sich die vier Rekruten schon seit Beginn der Show jedoch wird in dieser letzten Runde alles ein wenig anders. Die Rekruten dürfen sich ihrer Punkte nach ein von vier freien Material auswählen. Es gilt unter Blitzlicht (Stroboskop) das Plakat zu Agoraphobie zu gestalten.

Phillip – Runde 5 – Agoraphobie

Image

Sascha – Runde 5 – Agoraphobie

Image

Alexa – Runde 5 – Agoraphobie

Image

Mias – Runde 5 – Agoraphobie

Image